Fort Ricasoli

Startseite Festungen Bunker Lexikon Was ist neu? Links Über mich

Benannt wurde das Fort nach dem Ritter des Johanniterordens, Giovanni Francesco Ricasili, der den größten Teil des Forts bei der Erbauung finanzierte. Begonnen wurde mit dem Bau 1670 und war 1698 abgeschlossen, als das Fort mit Artillerie bestückt wurde. Als Baumeister fungierte der Italiener Antonio Valperga. Das Fort wurde genau auf der Stelle gebaut, auf 1565 die Türken während der großen Belagerung ihre Artillerie aufgestellt hatten. Diese, früher Gallows Point, genannte Landzunge war geradezu ideal, um den Großen Hafen vor Überfällen zu schützen. In den folgenden Jahrhunderten erfuhr die Befestigungsanlage immer wieder Veränderungen und Modernisierungen. Mit der britischen Herrschaft über Malta nahmen die Briten ab 1860 bis zum 2. Weltkrieg die letzten Veränderungen vor. Heute wird das Fort von verschiedenen Firmen genutzt und ist nicht zu besichtigen.

Letzter Stand: 06.11.2016