Abri du Grand Lot

Startseite Festungen Bunker Lexikon Was ist neu? Links Über mich

Der Abri du Grand Lot ist ein typischer Vertreter der unterirdischen Kasematten zur sicheren Unterbringung von Truppen. Über zwei Eingangsbunker in einem Abstand von ungefähr 50 Meter sind über Treppenhäuser die unterirdischen Kasernenbereiche in ca. 30 m Tiefe zu erreichen. Gleichzeitig mit dem Umbau des Artilleriewerkes Rochonvillers zur Kommandozentrale wurde auch der Abri du Grand Lot modernisiert. Dadurch, dass der Unterstand mit einem Hohlgang zum Artilleriewerk Rochonvillers verbunden war, wurde er zur Aufnahme von Truppen hergerichtet. Hier sollten sich die Soldaten ausruhen, die im Kommandostand Dienst taten.

Leider ist auch der Abri du Grand Lot inzwischen von Schrotträubern verwüstet worden. Der Ruß aus den Kabelverbrennungen in Rochonvillers ist auch hier eingezogen. Bemerkenswert ist der Einbau eines deutschen Wachtpostens, der Schnecke, in der unmittelbaren Umgebung des Abri.

Die Schnecke

GFM-Panzerkuppel

Linker Eingang zum Abri

Rechter Eingang zum Abri

Treppenhaus

Sanitäre Einrichtungen

Moderne technische Einrichtungen

Moderne technische Einrichtungen

Ruheräumen mit Bettgestellen

Ruheräumen mit Bettgestellen

Wassertank

Technische Einrichtungen

Toiletten

Duschen

Verbindungsgang

Verhaltenanweisung

Letzter Stand: 06.11.2016